Margot Pennington - Herbes Erwachen (Roman)

Art.Nr.:
B004
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
16,95 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Margot PenningtonEin besonderes Leseerlebnis

Zum Buch

Clara Stiller, erfolgreiche Münchener Wirtschaftsanwältin, wacht eines Morgens auf und kann sich nicht bewegen. Ihr Kalziumhaushalt ist zusammengebrochen. Während dieser Krise tauchen vor Clara‘s innerem Auge Bilder eines kleinen, misshandelten Mädchens auf, in der sie erst nach und nach ihre eigene, bisher gut verdrängte, Kindheit erkennt. Mit Hilfe eines befreundeten Arztes (Simon) und einer Psychologin (Frau Lena Lenz, „Zimtauge“) findet sie den Mut, die Spur dieser Bilder aufzunehmen und sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Beispielhaft führt die Autorin dem Leser vor Augen, wie auch schlimme Lebensgeschichten Heilung finden können.
Das Buch lebt von den reichen seelischen Landschaften, die Clara auf ihrer Spurensuche durchwandert. Jede der Stationen auf diesem Weg konfrontiert Clara mit einem anderen Aspekt ihrer selbst und ihrer Vergangenheit. Margot Pennington‘s Beschreibungen sind so lebendig und nachvollziehbar, dass sie den Leser unmittelbar berühren und ihn auf Clara‘s Innenreise mitnehmen. Ihr sorgfältiger und liebevoller Umgang mit der Sprache macht das Buch zu einem Lesevergnügen besonderer Art.

Margot Pennington, 57, schreibt seit ihrem 12. Lebensjahr. Sie ist klinische Psychologin und Soziologin, Mutter zweier erwachsener Töchter und lebt mit ihrem Mann in Bayern, wo sie in eigener psychotherapeutischer Praxis Heilungsprozesse begleitet.


Rezensionen auf amazon.de

Leserkommentare (wörtlich)


Kurzrezension v. Stephan Winiger, Mitarbeiter der Buchhandlung/Kulturhaus Bider & Tanner, Basel:

"Clara Stille, erfolgreiche Wirtschaftsanwältin, erleidet einen Zusammenbruch; eine verdrängte, frühkindliche Traumaisierung ist aufgebrochen und verändert alles. Clara ist gezwungen, nein, erhält die Chance, ein neues Selbstverständnis zu entwickeln, Liebe und Nähe zuzulassen. "Herbes Erwachen" ist eine psychologische Fallgeschichte, aber auch ein spiritueller Erweckungsroman, voller Weisheit und Poesie. Eine Entdeckung!"

„Dieses Buch hat mir sehr gefallen. Ich bin begeistert. Es verdient auf jeden Fall eine Veröffentlichung.“

 

Dagmar O., Sachbuchlektorin

 

"Ich bin begeistert von Deinem Buch, Margot, das jetzt leider aus ist. Es war eine spannende, bewegende, mitreißende Reise mit Clara Stiller, vielseitig, allsinnig und ganz und gar nicht alltäglich."
 
Klaus M. †, Dipl. Päd., Trainer und Coach
 
 

"Da wird eine sprachliche Virtuosität und Dichte spürbar, die ich seit Jahren schmerzlich vermisse. Angesichts dieser Verdichtung sage ich nur: Chapeau! Das Buch hat mich wirklich in seinen Bann gerissen und sehr stark beschäftigt, vor allem durch die Beschreibung der inneren Bilder und Farben, sowie der sich allmählich verändernden Wahrnehmungen von Clara."
 
Veronika M., Sachbuchlektorin i.R.
 
 

"Die lange Zugfahrt hat gerade ausgereicht, um Dein Wahnsinns-Buch zu lesen, liebe Margot. Ich musste es zweimal weglegen, weil ich starkes Herzklopfen bekam. Habe aber dann auch nicht davon lassen können. Es ist phantastisch!
Ich bewundere Dich für Deine Scharfsicht und die Fähigkeit, Beobachtungen und Erlebtes (und sei es auch fiktional) messerscharf zu sezieren und zu sortieren und dies in eine unglaubliche Sprache zu fassen! Ich muss es jetzt erst einmal anverdauen, dann werde ich es mit Sicherheit gleich noch einmal lesen. Bin sehr begeistert!!!!!
 
Dr. Inge S.-P., Gymnasialleiterin i.R.
 
 

"Das Buch verlangt vom Leser Geduld und ein sich Einlassen, die Bereitschaft sich berühren zu lassen. Manchmal spürte ich Widerstand gegen die sezierende Detailschärfe der Sprache, die unbarmherzig unter die Haut geht, so dass man dem Schmerz nicht entweichen kann. Dann war ich wieder so gefesselt, dass ich unbedingt weiterlesen wollte und mir die notwendige, auf jedes Wort achtende Langsamkeit schwerfiel. Ich finde Deine Sprache wirklich beeindruckend. Ein großes Kompliment. Danke."
 
Dr. Dieter M.-S., Autor und Meditationslehrer
 
 

„Unglaublich, die Dichte, die Atemlosigkeit und die Intensität, die hier zu spüren sind. Wie schon beim ersten Lesen hat mein Herz wie wild zu klopfen begonnen; ich konnte kaum mehr atmen und spürte, wie immer wieder Tränen in mir aufstiegen. Und wieder musste ich das Buch weglegen, weil ich einfach nicht mehr weiterlesen konnte. Es hat so vieles in mir angestossen und berührt.“
Margarethe T., Physiotherapeutin
 

 

 

 

 

„Dein Buch entfaltet einen ganz besonderen Zauber. Während ich die Geschichte der Clara Stiller lese, entfaltet sich so ganz nebenbei, im Hintergrund meine eigene Geschichte. Während Clara den Verletzungen ihrer Kindheit begegnet, begegne ich ganz nebenbei den Verletzungen meiner eigenen Kindheit. Während du in deiner Geschichte heilsam auf die Geschichte der Clara schaust, schaue ich selbst heilsam auf meine eigene Geschichte und in allem klingt eine Botschaft "Das Leben ist es wert gelebt zu werden, ganz gleich wie es auch begann".“

 

 

 

 

Dirk D., Physiker

 

 

 

„Clara, wie könnte es anders sein, hat mich gepackt! Und ich war ganz im Bann Deiner subtilen Beschreibungen und Deiner analytischen Sprachkraft."

Dr. Guni B., Psychotherapeutin